Nur mit Bewegungserlaubnis vom Arzt!


Erfahrungsberichte:

Dipl. Sportphysiotherapeut Dirk Schmidt: "Sport in der Schwangerschaft abraten würde ich Damen, die jetzt mit Sport beginnen und vorher nie Sport gemacht haben, unabhängig von smovey. Sonst alles was gut tut! Kontraindikation Tiefenentspannung mit smovey, sprich "Massage" im Lendenbereich - können Wehen ausgelöst werden, somit Fehlgeburt."


"Ich habe eine Schwangere im Kurs, die schon vor der Schwangerschaft körperlich fit war und die jetzt ohne Probleme und mit viel Freude weiter smoven kann. Mit wachsendem Bauchvolumen wird es dann sicherlich etwas eingeschränkter. Aber als 3-fache Mama bestätige ich auch, was Dirk sagt. Jeder, der bereits Sport im ähnlichen Ausmaß betrieben hat oder mit smoveys geschwungen hat und KEINE Beschwerden hat, kann im normalen Ausmaß weiterschwingen. Wichtig ist, dass körperlich alles okay ist. Sonst sind Schwangere im Normalfall sowieso vorsichtig und checken für sich genau ab, ob ihnen etwas noch gut tut."


"Bei wachsendem Bauchvolumen werden einige Übungen - für mich als Schwangere vor allem querschwingen - erschwert. Bauchmuskeltraining ist genauso möglich wie vorher auch. Einzig meine Kondition ist flöten gegangen. Übrigens, der Bauch ist während des Trainings super entspannt!!"


"Ich hab im 7. SSM die smoveyCOACH Ausbildung gemacht und es hat mir super gut getan. Anmerkung: ich hatte einen kleinen Bauch und war immer schon sehr sportlich. Ich habe bis paar tage vor Termin täglich trainiert."


"Zu mir kam eine Schwangere, ihr wurde empfohlen mit smovey ein sanftes Training zu machen, da sie Probleme mit der Blase hat. Ich hab mit ihr die Übungen im Sitzen ( OHNE VIEL ANSTRENGUNG !!!) gemacht und zeigte ihr auch die "smoveyENTSPANNUNG", wobei sie über dem gossen Gymball lag. Sie war begeistert. Sie hat das aber im Vorfeld schon mit Arzt und Therapeut abgeklärt und steht unter ärztlicher Kontrolle. PS: Sie ist im 6. Monat."


"Ich bin in der 27. Woche und mir und meinem baby tut der smovey walk sehr gut! Wichtig in der Schwangerschaft nicht von 0 auf 100 - vielleicht mit kleineren runden starten."


"In meinem Sportclub habe ich es immer so gehalten: keine Neuerungen nach dem 6.Schwangerschaftsmonat, danach: Schwangere haben ein gutes Körpergefühl, also darf sie selbst entscheiden, ob und welche Übung ihr gut tut. - Je besser trainiert die Schwangere ist, desto leichter wird die Geburt. - Bauchübungen sollten ausgelassen werden, Rücken trainieren - wunderbar. - schwingen und abrollen mit smovey ist immer gut! - das letzte Wort hat immer der Arzt!!!"


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.